Mops | Hunderassen Lexikon

Mops Herkunft und Geschichte

Vermutlich stammt der Mops aus dem Kaiserreich China, man nimmt an, dass diese Hunderasse vor mehr als 2000 Jahren aus doggenähnlichen Hunden herangezüchtet wurden. Im alten China galt der Mops zudem als Kaiserhund. Es war ein Privileg der Kaiser einen solchen zu besitzen und anfassen zu dürfen. Im 16. Jahrhundert fand der Mops dann den Weg nach Europa.

Mops Größe und Körperbau

Ein Mops erreicht ein Gewicht von sieben bis acht Kilogramm, das Idealgewicht laut Rassestandard des FCI liegt bei acht bis zehn Kilogramm. Seine Größe liegt bei etwas über 30 Zentimeter. Die Gestalt des Mops ist unverkennbar untersetzt und eher kräftig. Möpse sind meist muskulös, sie haben einen breiten Rücken, die Beine sind vergleichsweise kurz. Dazu kommt noch der runde und, vergleichsweise zum Körper, große Kopf. Der Fang ist kurz. Zuchtbedingt können Möpse unter Atem- und Schluckbeschwerden leiden, dieses Schicksal teilen diese Hunde mit anderen extrem kurzkopfigen Rassen wie dem Pekinesen und der Bulldogge.

Fell des Mopses

Das Fell ist weich-glänzend, kurz und glatt. Die Farbpalette reicht von Silbergrau, Aprikosenfarben bis zu Weißgelb. Verschiedene Nuancen sind möglich. Dazu können Abzeichen kommen. Rassetypisch für den Mops ist eine schwarze Maske. Die Haare sind kurz und dicht.

Mopspflege

Da das Fell kurz ist, ist der Mops an sich recht pflegeleicht. Gelegentliches Bürsten und Abreiben mit einem feuchten Tuch reichen meist völlig aus.

Mops Charakter und Temperament

Der Mops gilt als empfindsam, aufgeweckt und munter. Diese Hunderasse ist anhänglich und verspielt. Insgesamt gilt der Mops als beliebter Begleithund. Allerdings sind Möpse sehr mutig, mutiger als ihnen gut tun kann und daher neigen sie dazu, Gefahrensituationen, auch mit anderen Hunden, zu unterschätzen.

Hier fühlt sich der Mops wohl

Der Mops fühlt sich auch in einer Wohnung wohl. Allerdings braucht er auch viel Beschäftigung und Auslauf. Lange Spaziergänge sind bei der Haltung in der Wohnung unabdingbar. Diese Hunderasse gilt als kinderfreundlich. Der Mops verträgt sich meist auch recht gut mit anderen Hunden.

Mops und Übergewicht

Der Mops neigt zu Übergewicht. Daher muss sein Halter auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Der Mops gehört zur Gruppe 9 der Gesellschafts- und Begleithunde und dabei zur Sektion 11 der kleinen doggenartigen Hunde.

Hund-foto.de 2018 | Impressum | Partnerseiten | Linkliste